Aktuelles

Willkommen

GUTE NACHRICHTEN + + + GUTE NACHRICHTEN + + + GUTE NACHRICHTEN

AB dem 15.5.2020 werden wir unsere Türen wieder für Besucher öffnen! Wir freuen uns Sie dann wieder im Hohenzollerischen Landesmuseum begrüßen zu dürfen.


Aber grundsätzlich gilt für Besucher:
- nur mit Mund-Nasen-Schutz
- Händedesinfektion im Eingangsbereich
- generelle Abstandsregel von 1,5 Metern zu Personen, die nicht dem eigenen Hausstand angehören
- Beachtung weiterer Vor-Ort-Regelungen, wie Besucherzahl usw.
- es gelten ab dem 15.5. die gewohnten Öffnungszeiten: Mi-So u. Feiertags von 14 – 17 Uhr
- am 17.5. ist internationaler Museumstag, an diesem Tag ist freier Eintritt ins Museum (digitale Angebote anderer Museen unter www.museumstag.de und #MuseenEntdecken)
 
Speziell zum Schutz der Mitarbeiter wird der Museumseintritt per Spendenkasse eingesammelt, wobei kein Wechselgeld ausgegeben werden kann. Das Museum freut sich aber über kleine Aufrundungen beim Eintrittspreis.
 
Alle Maßnahmen und Vorgaben fürs Hohenzollerische Landesmuseum gründen auf den Vorgaben und Empfehlungen der Landesregierung, sowie auf denen des Museumsverbandes Baden-Württemberg und des Deutschen Museumsbundes.
 
Für Rückfragen steht das Museum in Person von Museumsleiter David Hendel unter der Telefonnummer 07471 940 -188 und ab dem 15.5. auch die Museumskasse unter der Durchwahl -187 zur Verfügung.
 
Wir bitten und danken für Ihr Verständnis und ihre Mitwirkung und wünschen Ihnen dennoch einen angenehmen Aufenthalt im Museum. Wir freuen uns auf Sie!


Aber als einen kleinen Vorgeschmack gibts nun einen (schnellen) Rundgang durch das ganze Museum. Einfach auf auf das Bild klicken und los gehts...Viel Spaß
Startbild Zeitraffer


Startbild Zeitraffer

Das Hohenzollerische Landesmuseum besitzt eine der bedeutendsten Sammlungen Baden-Württembergs. Begründet wurde sie 1896 als Hohenzollerische Landessammlung. Auch heutzutage wird sie durch historische Objekte aus den ehemaligen Fürstentümern Hohenzollern-Hechingen und Hohenzollern-Sigmaringen erweitert. Präsentiert werden über 100.000 Jahre Menschheitsgeschichte in und um Hechingen, von der Altsteinzeit bis zum Barock. Darüber hinaus werden Sonderausstellungen gezeigt und es gibt ein Museumsquiz für Kinder und Jugendliche. Verschiedene Begleitprogramme und Veranstaltungen (z.B. Museumstag) für Jung und Alt werden ebenfalls durchgeführt. Untergebracht ist das Museum im Alten Schloss am Schlossplatz, gegenüber des Neuen Schlosses. Im Gebäude war neben Kanzlei und Prinzessinnen-Palais der Fürsten auch kurzzeitig der Fürsten-Sitz selbst, sowie im Laufe der bürgerlichen und privaten Nutzung eine Trikotagen-Fabrik, ein Zahnarzt, die Bücherei, das Rathaus und Wohnungen. Die komplette Sanierung und Neugestaltung wurde 2005 beendet und 2012 letztmalig erweitert.